Überraschungssieger am Luzerner Kantonalen Schwingfest

Im Schlussgang traf Hansjörg Gloggner auf Fabian Marti. Hansjörg Gloggner galt schon von Beginn an als grosser Favorit. Doch Fabian Marti bodigte den Favoriten souverän.

Hansjörg Gloggner ging als einer der grossen Favoriten ins Rennen. Er konnte aber den 31-jährigen Schwarzenberger nicht auf den Rücken legen. So gewann Fabian Marti völlig unerwartet, aber mit einem starken Auftritt.

Auch die anderen Favoriten, wie zum Beispiel Philipp Laimbacher, schafften es nicht, ihre Gänge für sich zu entscheiden. Dafür überzeugten die jungen Schwinger wie zum Beispiel der erst 17-jährige Joel Wicki aus Sörenberg mit einer starken Leistung. Er verpasste den Schlussgang nur knapp.