Uri: Energieförderung löst Millionen-Investitionen aus

Im Kanton Uri sind im letzten Jahr 339 Energie-Projekte mit öffentlichen Geldern unterstüzt worden. Insgesamt hat der Kanton 1,4 Millionen Franken ausbezahlt - und hat damit Investitionen von über 17 Millionen Franken ausgelöst.

Ein Arbeiter bohrt Erdsonden in den Boden.

Bildlegende: Konventionelle Heizsysteme werden durch Erdsonden oder Grundwasser-Wärmepumpen ersetzt. zvg

Durch die 339 Energieprojekte wurden vier Millionen Kilowattstunden Strom eingespart, wie es in einer Mitteilung der Urner Baudirektion heisst. Dies entspricht dem Verbrauch von 930 Haushalten.

2013 wurden in Uri 45 neue Solarstromanlagen gebaut. Daneben wurden Fördergelder entrichtet für 21 Minergie-Bauten, 29 Wärmepumpen als Ersatz konventioneller Heizungen, 28 Holzheizungen, 26 Beratungen und 64 Warmwasseraufbereitungsprojekte.