Uri soll wieder eine Bäuerinnen-Schule erhalten

Ab 2016 sollen wieder angehende Bäuerinnen und bäuerliche Haushaltsleiter ausgebildet werden. Der Urner Regierungsrat beantragt dem Landrat dafür einen Kredit von 195'000 Franken. In der Bergheimatschule in Gurtnellen sollen wieder Kurse angeboten werden.

Die Bergheimatschule Gurtnellen ist vor 20 Jahren geschlossen worden, weil es immer weniger angehende Bäuerinnen gab. Zudem hatten sich die Ingenbohler Schwestern aus dem Lehrbetrieb zurückgezogen. Nun hat sich die Situation geändert. Immer mehr Frauen wollen sich zur Bäuerin ausbilden lassen.

Weiter ist die Bäuerinnenschule des Klosters Fahr im Kanton Aargau geschlossen worden. Diese wurde auch von Urnerinnen besucht. Deshalb möchte der Urner Regierungsrat die Schule in Gurtnellen wieder öffnen. Durchgeführt wird der erste Kurs, wenn mindestens zwölf Anmeldungen vorliegen.