Urner Industriekonzern Dätwyler baut in den USA ein neues Werk

Der Industriezulieferer Dätwyler baut in den USA ein neues Werk für über 100 Millionen Franken. Der Urner Konzern will seine Stellung im weltgrössten Pharmamarkt stärken. Die Anlage soll ab 2018 Elastomer-Komponenten herstellen, die für die Verabreichung von Arzneimitteln gebraucht werden.

Der Firmengebäude der Dätwyler in Schattdorf.

Bildlegende: Die Investition der Dätwyler in den USA hat keine Auswirkungen auf den Standort in Schattdorf. SRF

Laut Auskunft von Dätwyler-Sprecher Guido Unternährer hat diese Investition keine Auswirkungen auf den Konzern-Standort in Uri: Statt aus einem Werk in Belgien zu exportieren, würden die Komponenten künftig direkt in den USA hergestellt.

Dätwyler startet den Bau des Werks voraussichtlich noch vor Ende 2016. Mit der Produktion will der Industriezulieferer im ersten Halbjahr 2018 beginnen, wie das Altdorfer Unternehmen am Dienstagabend mitteilte. Am neuen, hoch automatisierten Standort sollen rund 120 Mitarbeitende beschäftigt werden.

Dätwyler ist seit 1981 mit einem eigenen Werk in den USA präsent. Die Gruppe ist ein Industriezulieferer mit über 50 operativen Gesellschaften und rund 7000 Mitarbeitern in 100 Ländern. Sie erzielt einen Jahresumsatz von 1,2 Milliarden Franken.