Urner Schächental am Sechseläuten

Das Urner Schächental ist am Zürcher Sechseläuten Gastregion. Die Urner profitieren von der Absage des Kantons Luzerns. Das Schächental zeigt sich das Ausflugsgebiet am Klausen, Brauchtum und das Wildheuen.

Der Böögg auf einem Pferdewagen.

Bildlegende: Der Böögg wurde bereits am Sonntag feierlich zum Sechseläutenplatz gebracht. Keystone

Das Urner Schächental, mit den Gemeinden Bürglen, Spiringen und Unterschächen, ist Gast des Kantons Zürichs und der Patenschaft für Berggemeinden. Der Auftritt laufe auch unter dem Gedanken der Solidarität zwischen Stadt und Land, Berg und Tal.

Umzug mit Wildheuern

«Wir zeigen uns als Ausflugsregion am Klausen, weiter mit Handwerk und vor allem auch mit dem Wildheuen, welches wieder mehr und mehr an Bedeutung gewinnt», sagt Erich Herger, Organisator des Urner Auftrittes. Man profitiere von der Absage des Kantons Luzerns, der aus Spargründen die Einladung wieder ausschlug. «Der Anlass ist eine geniale Plattform, man knüpft Kontakte und hat ein riesiges Publikum», sagt Erich Herger, ehemaliger Gemeindepräsident von Bürglen.

Das Urner Schächental wird mit einer 20köpfigen Delegation am grossen Umzug am Montag teilnehmen.