Vermissen Sie per Zufall 50'000 Franken?

Das Geld wurde im Gebiet Zell, Grossdietwil und Schötz im Luzerner Hinterland gefunden: Notengeld in verschiedenen Währungen im Gesamtbetrag von rund 50'000 Franken, wie es in einer Anzeige im Luzerner Kantonsblatt heisst. Die Luzerner Staatsanwaltschaft sucht nun den Eigentümer.

Trotz umfangreichen Abklärungen konnten die Berechtigen bis jetzt nicht ausfindig gemacht werden, heisst es bei der Luzerner Staatsanwaltschaft auf Anfrage. Es wurden Abklärungen im In- und Ausland getätigt.

Das Bargeld wurde nun von der Staatsanwaltschaft Sursee beschlagnahmt. Ansprüche können innert fünf Jahren angemeldet werden. Wer Anspruch auf das Geld erhebt, «muss aber vorher ein paar Fragen beantworten», sagt Simon Kopp, Sprecher der Staatsanwaltschaft.