Viel Schnee sorgt für Probleme am Gotthard

Heftige Schneefälle haben in der Zentralschweiz zu Behinderungen auf Strasse und Schiene gesorgt. Vor allem die Gotthardautobahn A2 war wegen Räumungsarbeiten zeitweise gesperrt. Wegen Lawinengefahr ist auch die Bahnlinie von Andermatt über den Oberalp bis auf weiteres gesperrt.

Schneeräumung

Bildlegende: Die Alpenregion wurde kräftig eingeschneit. Keystone

«Wegen des massiven Schneefalls standen auf der Gotthard-Rampe Fahrzeuge quer auf der Fahrbahn. Um diese abzuschleppen und die Fahrbahnen zu räumen, mussten wir die Autobahn A2 zeitweise sperren», erklärt Damian Meier, Pikettoffizier der Urner Kantonspolizei gegenüber von Radio SRF.

Die Situation habe sich im Laufe des Tages beruhigt. Auf die Nacht rechnet Meier nicht mehr mit grösseren Schneefällen.Dafür könnten die nassen Strassen vereisen. Die Räumungsequipen seien rund um die Uhr im Einsatz.

Bahn über Oberalp steht still

Wegen Lawinengefahr musste auch die Bahnverbindung von Andermatt via Oberalp Richtung Sedrun gesperrt werden. Die Situation werde laufend überprüft, heisst es bei der Urner Kantonspolizei .