Vogelwarte Sempach baut ein Besuchszentrum

Die Vogelwarte baut für 14 Millionen Franken ein Zentrum für Besucher. Am Freitag ist der Spatenstich. Es brauche ein neues Gebäude, weil es im bestehenden zu wenig Platz habe und ein Ausbau rechtlich nicht möglich sei, heisst es beim Institut.

Die Volière in der Vogelwarte Sempach.

Bildlegende: Die Volière im Garten der Vogelwarte Sempach bleibt erhalten. SRF

«Wir wollen eine moderne Ausstellung über das Leben der Vögel machen», sagt Matthias Kestenholz von der Vogelwarte Sempach. Dafür wird ein dreistöckiges Haus aus Lehm gebaut, in dem dann auch die Krankenstation für Vögel integriert wird.

Das Geld für dieses Gebäude kommt vom Bund, von Kantonen und von Sponsoren. Ein neues Gebäude sei notwendig, weil im bestehenden Haus zu wenig Platz sei, sagt Matthias Kestenholz: «Wir können dieses Haus nicht ausbauen, weil es in der Uferschutzzone liegt.» In einem Jahr wird es deshalb abgerissen, das neue Besuchszentrum soll dann im Frühling 2015 eröffnet werden.