Von der Loipe ins Büro

Als Langläuferin holte Carmen Emmenegger 14 Medaillen an Schweizermeisterschaften und startete im Weltcup. Nun hat die 26-Jährige aus Flühli eine neue Aufgabe als Generalsekretärin des Zentralschweizer Schneesportverbandes ZSSV.

Carmen Emmenegger im Studio des Regionaljournal Zentralschweiz.

Bildlegende: Carmen Emmenegger durchlief als ehemalige Spitzenlangläuferin die Kaderstufen des ZSSV. SRF

In einem 80% Pensum übernimmt Carmen Emmenegger als Generalsekretärin die Gesamtverantwortung für den Betrieb und die Funktionalität der Geschäftsstelle des Verbandes. Damit ist die Entlebucherin erste Ansprechperson für die Anliegen der Mitglieder. «Der ZSSV ist für viele Diszplinen, von Ski Alpin bis Freeski, zuständig. So ergeben sich unterschiedliche Anliegen und Ansprüche, welchen der ZSSV gerecht werden muss», erklärt Carmen Emmenegger zu ihrer neuen beruflichen Herausforderung.

Erfolgreiche Spitzenlangläuferin

Sie war Mitglied des Swiss-Ski Kaders Langlauf und ist 14-fache Medaillengewinnerin an Schweizermeisterschaften, Teilnehmerin an Junioren- und U23 Weltmeisterschaften, sowie Weltcuprennen. Carmen Emmenegger erlangte 2015 an der Universität Bern den Bachelor of Science in Sport und Betriebswirtschaftslehre.

Der Zentralschweizer Schneesport Verband ist einer der zwölf Regionalverbände von Swiss Ski und hat rund 15`000 Mitglieder. Der Verband ist in 98 Skiclubs und sieben Kantonalverbände (Luzern, Nidwalden, Obwalden, Uri, Schwyz, Zug und Aargau) organisiert.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr