Zum Inhalt springen

Header

Audio
Zwei Dörfer, zwei Politwelten: Die Reportage aus dem Seetal
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 06.03.2020.
abspielen. Laufzeit 08:11 Minuten.
Inhalt

Wahlen Luzerner Gemeinden Hochdorf und Ballwil: Kandidatenflut versus Kandidatenflaute

Hochdorf: beinahe 10'000 Einwohnerinnen und Einwohner. 3 freie Sitze im fünfköpfigen Gemeinderat. 10 Kandidierende von links bis rechts.

Ballwil: 2700 Einwohnerinnen und Einwohner. 1 freier Sitz im fünfköpfigen Gemeinderat. 4 Kandidierende.

Während sich die Hochdorferinnen und Hochdorfer auf spannende Wahlen freuen können, ist man bei der Ballwiler SVP leicht verzweifelt. Seit einem Jahr sucht der SVP-Ortsparteipräsident Adrian Huber nach einer Nachfolge für die zurücktretende Sozialvorsteherin. Bisher war er erfolglos. «Es werden ausschliesslich berufliche Gründe ins Feld geführt, wenn jemand absagt», sagt Adrian Huber und hofft, dass er bis zum zweiten Wahlgang noch jemanden für eine SVP-Kandidatur bewegen kann.

Mann mit Hund
Legende: Adrian Huber: der ratlose SVP-Ortsparteipräsident von Ballwil. Die Kandidatensuche gestaltet sich harzig. SRF/Mirjam Breu

Auch auf den Strassen von Ballwil mag sich niemand für den Einsitz im Gemeinderat erwärmen. «Vielleicht ist das Dorf zu klein», sucht eine Passantin nach einer Begründung für die wenigen Kandidierenden. «Man kennt sich. Das macht Druck. Denn wenn man kandidiert, will man es allen recht machen. Und jeder weiss, dass das nicht geht.»

Ortsschild
Legende: Gähnende Leere. Kein einziges Wahlplakat steht am Dorfeingang der Luzerner Gemeinde Ballwil SRF/Mirjam Breu

Wechsel ins Nachbardorf: In Hochdorf finden im Moment lebendige Diskussionen statt – auch an der Podiumsveranstaltung der Regionalzeitung «Seetaler Bote»: Der Saal ist bis auf den letzten Platz besetzt. Der Schlagabtausch unter den Kandidierenden über Sachthemen aber auch über Themen wie Konkordanz dauert eineinhalb Stunden.

Hochdorfer Bevölkerung drängt auf Veränderung

«Es gibt eine gewisse Unzufriedenheit in der Bevölkerung. Die demokratische Mitsprache in Hochdorf ist sehr eingeschränkt. Es gibt weder Gemeindeversammlungen noch einen Einwohnerrat», sagt der SP-Ortsparteipräsident Hans Bächler. Und ein Mann aus dem Publikum meint: «Im Moment sind die CVP und die FDP am Drücker. Da wünscht man sich Veränderung.»

Hier kontert FDP-Präsident Franz Arnold: «Bei der letzten Ersatzwahl trat nur ein Kandidat an. Dieser wurde in stiller Wahl gewählt. Aus dem links-grünen Lager oder von der SVP stieg niemand ins Rennen. Jetzt sind es so viele. Schön, haben wir jetzt eine Auswahl und müssen uns nicht mehr anhören, dass die anderen Kräfte nicht vertreten sind.»

Für die Wahlen vom 29. März ist das Rennen ich Hochdorf deshalb komplett offen, während sich die Veränderungen in Ballwil in Grenzen halten werden.

SRF 1, Regionaljournal Zentralschweiz, 12:03/17:30 Uhr; brem

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen