Walter Stierli nicht mehr an der Spitze der FCL-Investoren

Der FCL-Ehrenpräsident Walter Stierli ist als VR-Präsident der Löwen Sport und Event AG zurückgetreten. Sein Nachfolger ist der Ruswiler Unternehmer Marco Sieber. Walter Stierli bleibt Verwaltungsrat der Investorengruppe, die den Club und das Stadion mitfinanzieren.

Porträt von Walter Stierli

Bildlegende: Walter Stierli will die FCL-Investorengruppe nicht länger präsidieren. Keystone

Walter Stierli hat das Amt des Verwaltungsratspräsidenten der Löwen Sport und Event AG nach über sieben Jahren zur Verfügung gestellt. Sein Nachfolger ist Marco Sieber (54), der an der Holding mit den drei Aktiengesellschaften rund um den FC Luzern (FC Luzern-Innerschweiz AG, swissporarena events AG, Stadion Luzern AG) als Privatperson seit 2011 mit einem Anteil von 10 Prozent beteiligt ist.
 
Walter Stierli, der vor einem Jahr als FCL-Präsident zurücktrat, bleibt im Verwaltungsrat der Löwen Sport und Event AG.