Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Was die Zentralschweiz 2015 bewegte

Der Jahresrückblick 2015 in Häppchen. Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport noch einmal zusammengefasst - mit Tönen aus dem Archiv des Regionaljournals.

Der Zuger SVP-Nationalrat Thomas Aeschi gibt Journalisten Auskunft.
Legende: Eines der grossen Ereignisse 2015 mit Zentalschweizer Beteiligung: Die Bundesratswahlen mit Thomas Aeschi als Kandidat. Keystone

Es war ein ereignisreiches Jahr 2015. Hier ein paar Stichworte:

Januar bis März: Aufhebung des Euro-Mindestkurses und die Reaktionen der Zentralschweizer Unternehmen, Konflikt um die Segnung eines lesbischen Paares in Bürglen, Tod des Luzerner Künstlers Hans Erni, Rücktritte von Dominique Gisin und Edith Wolf-Hunkeler, Regierungs- und Parlamentswahlen im Kanton Luzern

April bis Juni: Übernahmestreit bei der Baarer Sika, 100. Geburtstag des Dätwyler-Konzerns, der Kanton Uri an der Weltausstellung in Mailand, Abschluss der Sanierung des KKL-Daches, Eröffnung des Gästivals, Todesopfer bei Gewitter in Dierikon, 700-Jahr-Feiern der Schlacht bei Morgarten

Juli bis September: Bauarbeiten am Ski-Gebiet Andermatt-Sedrun, Neuanfang in Lungern-Schönbüel, Rettung der Stanser Musiktage und des Lakeside Festivals, Abschluss der Sanierung der Museggmauer, Untersuchungen im Zuger «Sex-Skandal» werden eingestellt, Verkauf des Missionshauses Höchweid in Werthenstein, deutscher Kabarett-Preis für «Ohne Rolf»

Oktober bis Dezember: Nenad Mlinarevic wird Gault Millau Koch des Jahres, Start der Testfahrten im Gotthard-Basistunnel, die eidgenössischen Wahlen, neue Runde im Urner Walker-Prozess, Ungereimtheiten bei der IG Kultur Luzern, Investor Yunfeng Gao übernimmt Luzerner Hotel Palace, Bundesratswahlen mit Zentralschweizer Beteiligung, neues Bundesasylzentrum in Schwyz

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.