Zum Inhalt springen
Inhalt

Wegen einer Beschwerde Fahrplan 2019 im inneren Kantonsteil von Schwyz noch unklar

Entlang des Zugersees ist eine grosse Baustelle geplant. Das führt zu Umleitungen. Der Start ist aber noch offen.

Zug fährt auf einer Strecke an einem See.
Legende: Am Zugersee, auf dem Abschnitt zwischen Arth-Goldau und Walchwil, plant die SBB umfangreiche Bauarbeiten. Keystone

Die SBB plant von Mitte Juni 2019 bis Ende 2020 bei Walchwil eine 1,7 Kilometer lange Doppelspur zu bauen und die Strecke total zu sanieren. Während der Bauarbeiten soll die Strecke ab Mitte 2019 für eineinhalb Jahre gesperrt werden.

Die Reisezeit auf der Nord-Süd-Achse wird sich in dieser Zeit um 10 bis 15 Minuten verlängern. Dagegen aber war von privater Seite eine Beschwerde eingegangen. Das Bundesgerichtsurteil steht noch immer aus.

Die Konzepte für den Umleitungsfahrplan seien aktuell in Erarbeitung, teilt das Schwyzer Baudepartement mit. Da sich dieser auch auf die Bahn- und Busverbindungen in Innerschwyz auswirke, sei der Fahrplan daher ab Juni 2019 noch unklar.

Klar hingegen ist, dass Baustellen und Mehrverkehr Anpassungen im übrigen Kantonsteil erfordern. In Ausserschwyz beispielsweise ändern die Bahnfahrzeiten zwar nur im Minutenbereich. Eine Verschlechterung gibt es in Weggis. Dort hat der Bus Küssnacht-Schwyz in Weggis keinen Anschluss mehr auf das Schiff.

Auch im Kanton Luzern gibt es 2019 Änderungen

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Betroffen sind die Buslinien nach Heiligkreuz und Bramboden. Wie der Verkehrsverbund Luzern am Montag mitteilte, erhalten die Linien 233 (Heiligkreuz) und 234 (Bramboden) neue Betriebskonzepte.

Nur eine geringe Nachfrage gibt es auf der Linie von Hasle Richtung Bramboden. Dieser Bus verkehrt deswegen nur noch am Wochenende während den Sommermonaten. In Schüpfheim gibt es gemäss Mitteilung gute Anschlüsse auf den Regioexpress nach Bern und Luzern, sowie auf die Busse nach Sörenberg und Heiligkreuz.

Der Bus 233 bedient die Strecke Entlebuch-Hasle-Heiligkreuz nur noch zu den Hauptverkehrszeiten von Montag bis Freitag.

Zusätzliche Buskurse gibt es im Surental sowie zwischen Sursee und dem Campus. Gleiches gilt für die Strecke Luzern-Adligenswil-Rotkreuz.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Und der Doppelspurausbau der Rootseestrecke der Linie Luzern-Zürich, die schon lange ein Thema ist, sollte eigentlich Priorität haben. Schön der Reihe nach, bitte, Herr Meier! Dass die Küssnachter und Schwyzer in Weggis keinen Anschluss mehr auf das Schiff haben, ist ein Skandal. Die Schiffe werden einfach abgehängt. Dabei warten die Schiffe in Luzern inmer schön brav auf die verspäteten Züge und fahren dann selber mit Verspätung los,.Undank ist der Schiffe Lohn.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen