Zum Inhalt springen

Wegen schlechter Finanzen Gettnau liebäugelt mit Fusion mit Willisau

  • Der Gemeinderat von Gettnau möchte eine Fusion mit der Nachbargemeinde Willisau prüfen. Grund dafür sind die schlechten Finanzen, schreibt Gettnau in einer Mitteilung.
  • Willisau stünde diesem Vorhaben grundsätzlich positiv gegenüber. Nun möchte Gettnau offiziell mit dem Stadtrat Kontakt aufnehmen und die Prüfung einer Fusion beantragen.
  • In einer Konsultativabstimmung hatte sich ein Grossteil für eine Fusion ausgesprochen. Davon waren die meisten für einen Zusammenschluss mit Willisau, andere bevorzugten Zell oder eine regionale Gemeindefusion.
  • Noch 2009 hatte eine Befragung ergeben, dass Gettnau eigenständig bleiben soll. Allerdings sei die finanzielle Situation zunehmen angespannt, sagt Gemeindepräsident Urs Vollenwyder. Im letzten Jahr hatte die Gemeinde ein Minus von über einer halben Million Franken.