«Wer traditionellen Ländler hören will, kommt nicht zu uns»

Sie sind Kult, und man kennt sie weit über die Volksmusik-Grenzen hinaus: Die Hujässler. Jetzt präsentieren die vier Musiker ihre neue CD «Hujart». Eine Produktion im unverkennbaren Hujässler-Stil, welche basierend auf der traditionellen Volksmusik immer auch Überraschendes bietet.

Die vier Zentralschweizer Musiker der Formation Hujässler mischen die Schweizer Volksmusik seit 1998 auf. Dani Häusler (Klarinette), Markus Flückiger (Schwyzerörgeli), Reto Kamer (Piano) und Sepp Huber (Bass) begeistern das Publikum mit grosser Musikalität und Virtuosität.

Markus Flückiger im Portrait.

Bildlegende: Markus Flückiger sieht das Erfolgsgeheimnis der Hujässler in der jahrelangen Freundschaft der vier Musiker. SRF/Sämi Studer

Mit ihrem unverkennbaren Stil haben sie die junge Volksmusik-Generation massgeblich beeinflusst und begeistern sowohl Volksmusikkenner wie auch Menschen, die sonst nicht viel mit Volksmusik am Hut haben. Aber: «Leute, die wirklich traditionellen Ländler hören wollen, kommen nicht ans Hujässler-Konzert», sagt Markus Flückiger im Gespräch mit Radio SRF.

Auch wenn die Aushängeschilder sicherlich Markus Flückiger und Dani Häusler sind, seien die Hujässler eine demokratische Band. «Es können alle mitbestimmen, was wir spielen oder auf CD verewigen», sagt Flückiger. Das brauche oftmals zwar bei den langen Diskussionen viel Geduld, am Schluss seien aber alle zufrieden. «Bei uns harmoniert es so gut, weil wir uns schon so lange kennen und gute Freunde sind», meint der gebürtige Aargauer Markus Flückiger, der heute in Schwyz lebt.

Hoher Erwatungsdruck an neue CD

«Unsere neue CD heisst Hujart, weil wir in den letzten 15 Jahren eine eigene Art entwickelt haben», erklärt der virtuose Schwyzerörgeler Flückiger. «Dabei setzen wir ausschliesslich auf neue Kompositionen, wo man die Wurzeln der Ländlermusik klar erkennt, die aber beeinflusst sind durch Musik, die wir sonst hören.»

Mit ihrer Art haben die Hujässler viele junge Nachahmer gefunden, und sie sind das Aushängeschild der neuen Volksmusik. Und das spüren die Musiker bei ihrer neuen CD, auf welche sie acht Jahre warten liessen: «Ein gewisser Erwartungsdruck gerade von jungen Musikantinnen und Musikanten ist da, das merken wir.» Deshalb habe man auch so viel Zeit wie noch nie in die neue CD investiert.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

CD-Vorstellung

Die neue CD «Hujart» präsentieren die Hujässler am Mittwoch, 29. April um 20.15 Uhr im Mythenforum Schwyz.