Werben um Informatikdepartement der Hochschule Luzern

Die Hochschule Luzern schafft möglicherweise ein Departement Informatik. Der Entscheid fällt noch dieses Jahr. Bereits jetzt gibt es Bewerbungen um den Standort. Interessiert sind die Kanton Luzern und Zug.

Computer-Arbeitsplätze im Grossraumbüro.

Bildlegende: Luzern und Zug wollen das Informatikdepartement der Hochschule Luzern. Keystone

Der regionale Entwicklungsträger Sursee-Mittelland hat am Mittwoch einen offenen Brief an die Luzerner Regierung vorgestellt. Er fordert darin, der Kanton Luzern müsse Standort des Departements Informatik werden. Laut Präsident Charly Freitag gibt es mehrere gute Gründe dafür, zum Beispiel die zentrale Lage Luzerns und die Tatsache, dass viele Informatikfirmen hier tätig sind.

Aber auch der Kanton Zug will das Informatikdepartement. Die parlamentarische Bildungskommission schreibt, sie unterstütze die diesbezüglichen Bemühungen der Regierung. Gute Erfahrungen mit dem Institut für Finanzdienstleistungen und die Nähe zu Zürich sprächen für Zug, sagt Martin Pfister, Präsident der Bildungskommission.

Der Konkordatsrat der Hochschule Luzern entscheidet am 19. Dezember über die Schaffung eines Departements Informatik und über einen Standort. Im Konkordatsrat sitzen die Bildungsdirektoren der sechs Zentralschweizer Kantone.