Willisau ist parat für das Internationale Narrentreffen

Das Internationale Narrentreffen in Willisau findet alle zehn Jahre statt. Höhepunkt ist der Umzug am Sonntag mit rund 4000 aktiven Teilnehmern.

Zwei Narren aus Pfullendorf in Deutschland.

Bildlegende: Für das Internationale Narrentreffen in Willisau reisen auch Gruppen aus dem süddeutschen Raum an. zvg

Die Willisauer Karnöffelzunft führt das Internationale Narrentreffen zum achten Mal durch. Erstmals fand die närrische Zusammenkunft 1968 statt, das letzte Narrentreffen ginf vor zehn Jahren im Luzerner Hinterland über die Bühne. Im Städtchen werden rund 4000 aktive Fäsnächtlerinnen und Fasnächtler erwartet, viele von ihnen reisen aus dem süddeutschen Raum an. Nicht weniger als ein Drittel aller Zünfte der Vereinigung Schwäbisch-Allemannischer-Narrenzünfte zeigen ihr Brauchtum in Willisau.

Das Narrentreffen startet mit dem Kinderumzug durch die Altstadt. Weiter geht es mit Brauchtumsvorführungen und vielen Guggenmusiken. Höhepunkt ist der Umzug am Sonntagnachmittag mit 57 Nummern.