Zum Inhalt springen

Winteruniversiade Datum steht, Gesamtkosten nehmen zu

Die Winteruniversiade in der Zentralschweiz findet zwischen dem 21. und dem 31. Januar 2021 statt. Sie wird teurer, als angenommen.

Flyer der Wineruniversiade
Legende: An der Winteruniversiade nehmen gegen 1600 junge Athletinnen und Athleten aus 50 Nationen und 540 Bildungsstätten teil. Keystone

2021 findet zum zweiten Mal nach 1962 eine Winteruniversiade in der Schweiz statt. Die Zentralschweizer Organisatoren der Winteruniversiade rechnen mittlerweile mit Kosten von rund 39 Millionen Franken. Das sind 7,5 Millionen Franken mehr als im Bewerbungsprozess erwartet, eine Zunahme der Kosten um 15 Prozent.

Austragungsorte in der ganzen Zentralschweiz

Die Universiade 2021 ist ein gemeinsames Projekt der sechs Zentralschweizer Kantone Luzern, Zug, Uri, Schwyz, Obwalden und Nidwalden. Als Gastgeberstadt tritt Luzern auf.
Als Austragungsorte vorgesehen sind Andermatt/Realp (UR), Einsiedeln (SZ), Engelberg (OW), Luzern, Stoos (SZ), Sursee (LU) und Zug. Auf dem Bürgenstock (NW) sollen Rahmenveranstaltungen stattfinden.

Die alle zwei Jahre stattfindende Winteruniversiade gilt nach den Olympischen Spielen als zweitgrösster Multi-Sportanlass im Winter.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Bauert (A. Bauert)
    15 % Mehrkosten selbst bei einer solchen kleinen Sportveranstaltung. 25 % mehr für ne Winterolympiade? Oder noch mehr ... nebst der budgetierten Milliarde an die niemand wirklich glaubt und die besser für den Vaterschaftsurlaub ausgegeben werden würde.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen