SC Kriens trifft auf FC Sion «Wir wollen mit den Fans eine schöne Fussballnacht verbringen»

Für den SC Kriens ist es gewissermassen ein Kaltstart. Die Meisterschaft in der Promotion-League hat noch nicht wieder angefangen, und schon wartet im Cup-Viertelfinal der grosse FC Sion. Trainer Marinko Jurendic ist im Vorfeld trotzdem optimistisch.

SRF News: Auf was für einen Match stellen Sie sich ein gegen Sion?

Marinko Jurendic: Auf ein Spiel, bei welchem von uns alles abverlangt wird. Wir werden diszipliniert und hoch konzentriert unsere Aufgaben erledigen. Wir wollen unsere Stärken und Qualitäten optimal auf den Platz bringen und unsere Chancen suchen.

Der FC Sion ist der absolute Cup-Spezialist und Angstgegner von vielen Vereinen im Cup. Hat man das im Hinterkopf bei einem Match gegen Sion?

Diese Geschichte spielt in einem einzelnen Spiel keine Rolle. Wir bringen dem Gegner sicher den nötigen Respekt entgegen. Sion ist ein traditionsreicher Verein mit einem schillernden Präsidenten, der viel für den Verein geleistet hat. Aber wir sind genug mutig und haben viel Vertrauen in unsere Stärken. Wir werden zu unseren Chancen kommen.

Es ist zwar erst der Viertelfinal, aber für den SC Kriens ist dieses Spiel bereits ein riesiges Highlight, oder?

Auf jeden Fall ist es schön, dass wir miteinander dieses Spiel erarbeitet haben. Das ist für uns alle ein grosses Geschenk. Wir erwarten auch viele Krienser Fans in Sion. Rund 300 Personen werden uns im Wallis unterstützen. Das ist natürlich eine riesige Wertschätzung und Bestätigung. Es gäbe natürlich nichts Schöneres, als mit diesen Leuten eine schöne Fussballnacht zu verbringen.

Das Gespräch führte Michael Zezzi. Dies ist eine gekürzte Version des Interviews. Das ganze Gespräch hören Sie im Audiofile.