Zehn Frauen und Männer wollen in die Zuger Regierung

Nach dem Eingabeschluss steht fest: Neben den Bisherigen steigen weiter eine Kandidatin und zwei Kandidaten ins Rennen um einen Sitz in der Zuger Regierung. Gewählt wird neu im Majorz-System.

Alle bisherigen Mitglieder der Zuger Regierung stellen sich im Oktober zur Wiederwahl. Für eine weitere Amtszeit kandidieren für die CVP Finanzdirektor Peter Hegglin und Sicherheitsdirektor Beat Villiger. Für die FDP kandidiert Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel und Gesundheitsdirektor Urs Hürlimann und für die SVP Baudirektor Heinz Tännler sowie Bildungsdirektor Stephan Schleiss.

Ebenfalls erneut kandidiert die einzige Frau in der Zuger Regierung, die Direktorin des Innern, Manuela Weichelt (Alternativ-Grüne). Neu für die Regierung bewirbt sich für die Diplomatin Christina Bürgi, welche den SP-Sitz in der Zuger Regierung zurück erobern will.

Ausserdem lässt - als dritter CVP-Kandidat - Parteipräsident Martin Pfister aufstellen. Seine Kandidatur dürfte vor allem das Ziel haben, ihn für kommende Wahlen bereits in Position zu bringen. Als zehnter Kandidat steigt Manuel Thöni für die Piratenpartei ins Rennen. Seine Kandidatur dürfte aber keine Chance haben.

Am Montag war auch Eingabeschluss für die Wahlen ins Zuger Kantonsparlament. Die Kandidatenliste wird nun noch geprüft und soll im August veröffentlicht werden.