Tourismus im Urserental Zehn Prozent mehr Gäste in der Region Andermatt

Die Zahl der Übernachtungen ist im letzten Jahr um rund zehn Prozent gestiegen. Überdurchschnittlich gut vertreten sind Touristen aus der Schweiz, wobei die Nachfrage nach Hotelbetten im Sommer stärker ist als im Winter.

Die Hotellerie in der Region Andermatt hat 2016 fast zehn Prozent mehr Gäste beherbergt als 2015. Die Zahl der Übernachtungen sei im letzten Jahr um 9,94 Prozent auf 124'625 gestiegen, teilte die Andermatt-Urserental Tourismus mit.

Eine starke Zunahme von 16,9 Prozent verzeichnete die Region bei den Gästen aus der Schweiz, die mit 55 Prozent die grösste Gruppe ausmachten. 14 Prozent der Gäste stammten aus Deutschland, sechs Prozent aus den Niederlanden, fünf Prozent aus Grossbritannien, 3,5 Prozent aus den USA und 2,5 Prozent aus Italien.

Die Nachfrage nach Hotelbetten in Andermatt ist in der Sommersaison grösser als in der Wintersaison. Andermatt-Urserental Tourismus führt dies auf die Alpenpässe zurück.