Zentralbahn bestellt neue Züge

Die Zentralbahn beschafft auf Herbst 2016 fünf neue Züge des Modells «Fink». Sie sollen die über 45-jährigen Züge ersetzen, die vor allem während der Pendlerzeiten als S-Bahn-Verstärkung in der S-Bahn eingesetzt werden. Die neuen Züge kosten 53 Millionen Franken.

Ein Fink-Zug

Bildlegende: Die Zentralbahn kriegt fünf neue Fink-Züge. Keystone

Die neuen Züge seien identisch mit den bereits heute im Einsatz stehenden «Fink»-Zügen. Das heisst, sie verfügen über Niederflureinstiege, durchgehende Panoramafenster und Klimaanlagen. Heute sind sie bereits auf der Strecke der S44 (Stans-Luzern) und S55 (Sachseln-Luzern) im Einsatz. Ausserdem fahren sie abends als Luzern-Engelberg Express.

Bestellt werden die Züge für die Kosten von 53 Millionen Franken bei der Firma Stadler Rail in Bussnang, welche auch die heutigen «Finken» geliefert hat. Dies schreibt die Zentralbahn in einer Mitteilung. In Betrieb genommen werden die neuen Züge ab Ende 2016.