Zum Inhalt springen
Inhalt

Zu grosse Bauzonen in Vitznau Der Kanton schränkt die Bautätigkeit vorsorglich ein

Der Luzerner Regierungsrat hat eine kantonale Planungszone erlassen, weil die aktuelle Bau- und Zonenordnung (BZO) der Gemeinde Vitznau nach einer Abstimmung nicht mehr gesetzeskonform ist.

Zonenordnung nicht konform mit der Raumplanung

Vitznau verfügt über zu grosse Bauzonen und muss diese mit einer Revision der BZO verkleinern. Die Stimmberechtigten von Vitznau hatten im November 2017 eine revidierte BZO aber abgelehnt, daher gilt die Regelung aus dem Jahr 1995. Diese ist aber nicht mit dem revidierten Bundesgesetz über die Raumplanung (RPG) konform, wie der Luzerner Regierungsrat am Freitag mitteilte.

Damit nun keine Bauten erstellt werden, die die erforderliche Ortsplanungsrevision erschweren könnten, hat der Kanton vorsorglich eine kantonale Planungszone für verschiedene Gebiete erlassen. Dort gelten die Vorschriften der Landwirtschaftszone.

Die Kantonsregierung hält fest, dass der Gemeinde auch nach der notwendigen Redimensionierung der Bauzonenflächen immer noch mindestens sieben Hektare erschlossene, unüberbaute Bauzonen in der Nähe des Ortskerns verbleiben. Der Plan wird am 7. Mai öffentlich aufgelegt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.