Zu hohe Ozonwerte in der Zentralschweiz

Der Grenzwert für die Ozonkonzentration ist in den letzten Tagen regelmässig überschritten worden. Nun rufen die Zentralschweizer Umweltdirektoren dazu auf, möglichst auf das Autofahren zu verzichten. Auch benzinbetriebene Gartengeräte sollen nicht verwendet werden.

Autoabgase sind für die hohen Ozonwerte mitverantwortlich.

Bildlegende: Autoabgase sind für die hohen Ozonwerte mitverantwortlich. Keystone

Der Grenzwert liegt bei 120 Mikrogramm pro Kubikmeter. In den letzten Tagen seien aber oft Werte von über 150 gemessen worden, teilt die Umweltdirektorenkonferenz mit. Sie setzt zurzeit noch auf freiwillige Massnahmen.

Weitere Massnahmen würden erst ins Auge gefasst, falls die Ozonwerte doppelt so hoch wären wie der Grenzwert. «Das war nördlich der Alpen aber noch nie der Fall», sagt Roman Kistler, Sekretär der Finanzdirektorenkonferenz.