Bank bilanziert erstes Habjahr Zuger Kantonalbank: 32 Millionen Franken Gewinn

Die Bank schliesst das erste Halbjahr praktisch mit einem identischen Ergebnis ab wie im Vorjahr.

Modernes Bankgebäude mit viel Glas.

Bildlegende: Das Zinsgeschäft entwickelte sich im anhaltend tiefen Tiefzinsumfeld leicht rückläufig. Keystone

  • Der Halbjahresgewinn der Zuger Kantonalbank liegt mit 31,2 Millionen Franken praktisch auf dem Niveau des Vorjahres (31,3 Millionen Franken), wie die Bank am Dienstag mitteilte.
  • Die Erträge aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft sind höher ausgefallen, das Zinsergebnis habe sich im anhaltenden Tiefzinsumfeld leicht rückläufig entwickelt.
  • Die Bilanzsumme stieg auf 14,6 Milliarden Franken. Die Zuger Kantonalbank zählt nach eigenen Angaben zu den am besten kapitalisierten Banken der Schweiz.
  • Im Hypothekargeschäft blieben das Volumen und die Margen praktisch unverändert. Die tiefen Zinsen auf Neuabschlüssen hätten zu einem leicht schwächeren Zinsergebnis geführt.
  • Bei den Kundengeldern verzeichnete die Bank im ersten Halbjahr einen Zuwachs von 92 Millionen Franken auf 9,2 Milliarden Franken (+1,0 Prozent).