Liste im Internet publiziert Zuger Regierung will 65 Millionen einsparen

Die Zuger Regierung schafft Transparenz und publiziert ihre Sparideen im Internet - die Liste umfasst 400 Massnahmen.

Münz

Bildlegende: Auch kleine Beiträge sind in den Sparvorschlägen der Zuger Regierung enthalten. zvg

Die Zuger Regierung will mit dem Projekt «Finanzen 2019» den Staatshaushalt ab dem Jahr 2020 nachhaltig um 65 Millionen Franken entlasten. Vorgeschlagen werden rund 100 Sofortmassnahmen und 300 weitere Sparideen. Die vollständige Liste aller Massnahmen wurde am Freitag im Internet publiziert.

«Mit der Publikation wollen wir die öffentliche Diskussion in Gang bringen», sagt der Zuger Finanzdirektor Heinz Tännler gegenüber Radio SRF: «Ein frühzeitiger Einbezug der Zuger Bevölkerung ist wichtig.» Die Vorschläge reichen quer durch die Verwaltung und umfassen kleinere und grössere Posten.

Laut der Regierung soll die Verwaltung aber dennoch weiterhin hochwertige Dienstleistungen anbieten können. Auf einschneidende Massnahmen bei der Bildung, der Sicherheit oder im Sozialen werde verzichtet.