Zuger Skulptur ist schon wieder weg

Die Waldrapp-Skulptur von Martin Chramosta ist bereits zum zweiten Mal von ihrem Platz am Quai in der Stadt Zug verschwunden, teilt die Zuger Kulturbeauftragte mit. Der leere Sockel wartet nun darauf, dass der Vogel wieder auf ihm landet.

Die Shorty-Skulptur am Quai in Zug.

Bildlegende: Hier war die Welt noch in Ordnung: Die Shorty-Skulptur am Quai. zvg

Die Skulptur des Waldrapps ist eine Hommage an den echten Waldrapp aus einem bayrischen Aufzuchtsprogramm, der vor zwei Jahren abgehauen war und in Zug eine Notlandung machte.

Doch auch die bronzene Nachbildung von Martin Chramosta kämpft mit Schwierigkeiten: Vor einem Jahr verschwand die Skulptur bereits einmal, wurde dann später beschädigt aufgefunden, repariert und an seinen Platz am Quai zurückgebracht. Nun ist er also wieder weg.

Obwohl der Vogel nicht gerade ein Pfau sei, hätten ihn «viele Zuger aufgrund seiner Art und seiner Geschichte ins Herz geschlossen», schreibt die Zuger Kulturbeauftragte Jacqueline Falk. Deshalb sei man froh um jeden Hinweis auf seinen Verbleib.