Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Zwei Brüder im Schachfieber

Schach ist ihre grosse Leidenschaft: Seit 20 Jahren sammeln die Brüder Roland und Werner Rupp Schachutensilien. In Kriens haben sie jetzt das erste Schachmuseum der Schweiz eröffnet.

Roland und Werner Rupp sitzen an einem Tisch und spielen Schach.
Legende: Roland (l.) und Werner Rupp bei ihrer Lieblingsbeschäftigung. SRF

Sie sind leidenschaftliche Schachspieler. Und sie sammeln leidenschaftlich, was mit Schach zu tun hat. Roland und Werner Rupp tragen seit 20 Jahren Utensilien zusammen, die etwas mit dem königlichen Spiel zu tun haben. 

Die gebürtigen Nidwaldner haben im Laufe der Zeit 300 bis 400 Schachspiele aus der ganzen Welt zusammengetragen. Dazu kommen Schachuhren, Schachcomputer, Bilder, Filme und Bücher über Schach.

Ein Spielchen im Museum

An der Industriestrasse in Kriens haben die beiden Brüder nun das erste Schachmuseum der Schweiz eingerichtet. Auf einer Fläche von 300 Quadratmetern zeigen sie eine Vielzahl der Objekte, die sie über die Jahre zusammengetragen haben.

Natürlich bietet sich den Besuchern auch die Gelegenheit, Schach zu spielen. Wer es noch nicht kann, findet im Museum genügend Literatur um es zu lernen. Das Museum hat jeweils am Wochenende geöffnet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.