1. Schweizer Theatertreffen lockt 2500 Zuschauer nach Winterthur

Die besten Produktionen aus der ganzen Schweiz wurden eingeladen, und nationale Theaterpreise vergeben. Winterthur war für 10 Tage die Theaterhauptstadt der Schweiz. Ausverkauft waren die Vorstellungen zwar nicht, trotzdem ist der Programmleiter des Theater Winterthur zufrieden.

Viele Menschen in einem Gebäude

Bildlegende: Das Theater Winterthur wurde für 10 Tage zum Treffpunkt der Schweizer Theaterszene. zvg

Die Brücke über die Sprachgrenze schlagen, über den Röstigraben schauen. Dies war eines der Ziele, die sich das 1. Schweizer Theatertreffen gesetzt hat. Für Thomas Guglielmetti, den Programmleiter des Theater Winterthur, ist dies gelungen. Rund 2500 Zuschauerinnen und Zuschauer seien während der zehn Tage nach Winterthur gepilgert. «Das ist über den Erwartungen», sagt er im «Regionaljournal Zürich Schaffhausen».

Für Winterthur sei es eine gute Gelegenheit gewesen, sich der ganzen Schweiz als Theaterstadt zu präsentieren. Und diese Gelegenheit habe man gut wahrgenommen, stellt Guglielmetti fest.