Zum Inhalt springen
Inhalt

18 Megawatt Leistung Die grösste Batterie der Schweiz steht in Volketswil

Ein grauer Schiffscontainer mit der Aufschrift Batteriespeicher EKZ
Legende: Die neue Batterie kann 7500 Kilowattstunden Energie speichern und könnte damit die 18'500 Einwohner Volketswils während acht bis zwölf Minuten mit Strom versorgen. zvg

SRF News: Daniel Theis, wofür braucht es diese Batterie?

Das gesamte europäische Stromnetz ist miteinander verbunden, von Portugal bis Rumänien. Und die Schweiz liegt da mittendrin. Bildlich gesprochen ist die Schweiz ein «Stromsee». In diesem See muss immer gleichviel Strom hinein- und rausfliessen. Das heisst, die Produktion von Strom muss immer gleich hoch sein wie der Verbrauch. Die Batterie hilft bei diesem Ausgleich.

Die EKZ sagt, dass solche Speicherbatterien wichtig seien für erneuerbare Energien, dass es zur Stabilisierung des internationalen Stromnetzes beiträgt. Das sind grosse Versprechen. Werden sie eingehalten?

Prinzipiell ja. Die Batterie trägt ihren Teil dazu bei, dass das Stromnetz stabil bleibt. Aber man muss klar sagen: Die Batterie sichert nicht die Zukunft des Stromnetzes - dazu ist sie viel zu klein. Generell wird in Sachen Klimaschutz Strom immer wichtiger. Strom soll ja - wenn möglich - das Erdöl und andere fossile Brennstoffe ablösen. Da braucht es in Zukunft viel grössere Batterien, falls man das überhaupt mit Batterien lösen will. Die Batterie aus Volketswil ist da nur ein kleiner Baustein.

Spüren die Zürcher Endkonsumenten überhaupt, dass die Batterie in Volketswil steht?

Eigentlich nicht. Das Stromnetz funktioniert auch ohne sie einwandfrei. Es ist aber ein innovatives Projekt, ein Pionierprojekt. So gesehen hilft es dem Industriestandort Zürich, wenn ein Unternehmen wie die EKZ damit Erfahrungen sammelt. Batterien werden in Zukunft immer wichtiger.

Daniel Theis ist SRF-Wissenschaftsredaktor.

Das Gespräch führte Nicole Freudiger.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.