Zum Inhalt springen

40 Jahre Foto Hunziker Der letzte Fotoladen der Schaffhauser Altstadt

Legende: Video Gesichter einer Region abspielen. Laufzeit 0:42 Minuten.
Aus News-Clip vom 01.11.2017.

Vor Kurzem kaufte man an diesen Orten noch Fotoapparate oder Objektive und liess Filme entwickeln. Die Digitalisierung hat das Geschäft der Fotoläden innert weniger Jahre aber völlig auf den Kopf gestellt. Die Leute bestellen ihre Kameras heute im Internet und fotografieren digital. Wie geht ein Fotoladen damit um?

Passfotos «to go»

Das Fachgeschäft des 63-jährigen Berufsfotografen Peter Hunziker ist in der Schaffhauser Altstadt unterdessen der letzte solche Laden, der alles rund um die Fotografie anbietet. Gerade feiert er das 40. Geschäftsjubiläum. Um zu überleben, mussten sich auch Hunziker und seine Frau einiges einfallen lassen.

Der Verkauf von Kameras läuft bei uns unter Marketing.
Autor: Peter HunzikerFotograf und Ladenbesitzer

So konzentriert sich Hunziker auf den Verkauf von Zubehör und bietet unter anderem Studiofotos ohne Voranmeldung an; zum Beispiel für Passfotos und Visa-Anträge, die den erforderlichen Kriterien des jeweiligen Landes entsprechen. Der Kunde oder die Kundin können die Bilder sofort mitnehmen.

An der Theke seines Ladens. Peter Hunziker mit seiner Frau Margrith und Mitarbeiterin Cathy Frick.
Legende: Behaupten sich auf dem Markt: Fotograf Peter Hunziker mit Ehefrau Margrit (r.) und Mitarbeiterin Cathy Frick. SRF

Fotoapparate führt er hingegen nur noch wenige im Sortiment. Für Leute, die bereit sind, etwas mehr zu bezahlen, sich dafür aber beraten zu lassen. «Der Kameraverkauf läuft bei uns aber faktisch unter Marketing, Er bringt kaum noch Ertrag ein», gesteht Hunziker.

Fotokurse als Antwort auf Online-Handel

Auf den Online-Handel hat der Geschäftsmann mit Fotokursen reagiert. Es ist ein wichtiger Bestandteil seines heutigen Geschäfts. «Da spielt es dann überhaupt keine Rolle, ob die Teilnehmer ihre Kamera im Internet gekauft haben. Ich verurteile das auch nicht. Das macht man heute halt so. Wenn die Leute dann bereit sind, dafür zu bezahlen, dass wir ihnen drei Abende lang erklären, was sie mit ihrer Kamera alles anstellen können, ist das wunderbar.»

Filme werden noch entwickelt

Übrigens: Trotz Digitalisierung verkauft Hunziker immer noch eine ganze Menge Filme und lässt diese für die Kundinnen und Kunden in einem Partnerlabor entwickeln. «Die analoge Fotografie erfreut sich immer noch grosser Beliebtheit. Es ist halt einfach ein anderes Fotografieren. Ab und zu sind es auch junge Leute, die einen Film bei uns kaufen und einfach mal wissen wollen, was die Kamera des Grossvaters eigentlich so kann.»

«Vierzig»

Zum 40-Jahr-Jubiläum seines Geschäfts hat sich Peter Hunziker, der am liebsten Menschen fotografiert, selbst ein Geschenk gemacht: Er hat 40 bekannte und unbekannte Schaffhauser Persönlichkeiten im Studio abgelichtet. Die Porträts sind in einer Ausstellung im Konventhaus Schaffhausen und in einem Bildband mit dem Titel «Vierzig» zu finden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.