Zum Inhalt springen
Inhalt

A3 Richtung Zürich Auto fährt in Verunfallte – ein Toter auf der A3

  • Laut Kantonspolizei Zürich ist es auf der A3 in Wädenswil (ZH) kurz nach 5 Uhr auf dem Überholstreifen zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen gekommen.
  • In den Unfall involviert waren ein 60-jähriger und ein 28-jähriger Lenker.
  • Die beiden Männer wollten sich nach dem Unfall in Sicherheit bringen, als ein Auto in ihre stehenden Fahrzeuge prallte.
  • Der 60-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.
  • Die Kantonspolizei sucht Zeugen: Personen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 043 833 17 00 zu melden.
Autobahn A3 zwischen Freienbach, rechts, und Wollerau, links (August 2012).
Legende: Aufgrund des Unfalls ist die Autobahn in Fahrtrichtung Zürich gesperrt. Keystone/Symbolbild

Laut Kantonspolizei Zürich sind die beiden Unfallbeteiligten auf der A3 ausgestiegen. Sie wollten sich in Sicherheit bringen. Währenddessen ist ein 59-Jähriger mit seinem Auto in eines der beiden stehenden Unfallautos geprallt. Dabei wurden auch die beiden am Unfall beteiligten Männer erfasst.

Der 60-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb. Der 28-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Spital gefahren.

Kilometerlanger Stau

Der Unfall hat zu massiven Störungen im morgendlichen Berufsverkehr geführt. Um 8 Uhr war der Stau laut TCS acht Kilometer lang. Da viele Verkehrsteilnehmer dem Stau ausweichen wollen, staute es sich auch in der Umgebung – etwa auf dem Seedamm in Richtung Rapperswil.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.