Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen «Achtung, Einbrecher unterwegs!»

Mit einer neuen App möchte die ETH Zürich Nachbarschaft fördern und gleichzeitig das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung verbessern. Mit dieser App alarmieren sich Nachbarn gegenseitig vor allfälligen Dieben, Einbrechern oder Vandalen.

Ausschnitt aus der ETH App.
Legende: Ausschnitt aus der ETH App: Das Smartphone warnt vor Dieben im Quartier. SRF

Die Grundidee der neuen App aus dem Forschungslabor der ETH Zürich ist einfach. «Eine Nachbarschaft, die zusammenhält, ist eine sichere Nachbarschaft», erklärt Cristina Kadar, die die App mitentwickelt hat.

In den vergangenen Tagen hat die ETH deshalb an 9000 Leute in den Städten Zürich und Uster Briefe verschickt, mit der Aufforderung, diese App auf ihr Smartphone zu laden.

Auf dieser App soll nun jeder und jede, die eine Straftat im Quartier bemerkt, diese eintragen. Alle im Quartier, die ebenfalls diese App heruntergeladen haben, werden dann automatisch gewarnt.

Die Daten gehen aber auch an die App-Entwickler an der ETH Zürich. Diese Sammeln alle Nachrichten und werten diese aus. Ende Jahr will man Bilanz ziehen und schauen, ob eine solche App tatsächlich den Zusammenhalt in der Nachbarschaft und das Sicherheitsgefühl verbessert.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peach Meier (Peach Meier)
    Super! Und den Einbrechern machen wir auch eine App: Polizei selten anwesend, da zu wenig Personal, Gefängnis droht nicht, Kuschel-Justiz hat noch die Oberhand. Falls doch, ist es da allemal schöner als im Rest der Welt! Ich würde ein App so machen: Ab sofort wird Diebstahl extrem bestraft; Ziel, das der Bestrafte es nie wieder tut!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen