An Halloween sind Eier Munition

Halloween fällt dieses Jahr auf einen Samstag. Deshalb macht die Polizei mehr Patrouillen. Dabei achtet sie vor allem auf – rohe Eier.

Was Streiche und Sachbeschädigungen angeht, hat Halloween (immer am 31. Oktober) in der Schweiz dem Schulsilvester längst den Rang abgelaufen. In den letzten Jahren musste sich die Polizei im Kanton Zürich immer stärker mit Jugendlichen befassen, die Halloween zum Anlass nahmen, Dummheiten zu begehen.

Besonders ärgerlich: Wenn rohe Eier gegen Hausfassaden geworfen werden. «Das bringt man fast nicht mehr weg», sagt Fritz Schmid, Sicherheitsvorstand der Gemeinde Fehraltorf. Die Gemeindepolizei habe deshalb vor Halloween Lebensmittelläden besucht. Das Personal soll aufmerksam sein, wenn zum Beispiel Jugendliche eine grosse Menge Eier kaufen.

Eier werden konfisziert

Auch in der Stadt Zürich achten die Polizisten an Halloween besonders auf Jugendliche, die mit Eier unterwegs sind: «Letztes Jahr haben wir über hundert Eier vorsorglich eingezogen», sagt Judith Hödl von der Stadtpolizei, «und das werden wir auch dieses Jahr wieder so machen.»

(Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 17.30 Uhr)