EKS unter Druck Anzeige gegen Schaffhauser Elektrizitätswerk

Der Gewerbetechnikverband «Suissetec» wirft dem EKS vor, es lasse Solaranlagen illegal ans Netz anschliessen.

Solarzellen auf einem Hausdach

Bildlegende: In 120 Fällen bestehe der Verdacht auf «Installieren ohne Bewilligung», schreibt der Gewerbetechnikverband Suissetec. Keystone

Das Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen (EKS) lasse illegal Solaranlagen ans Netz anschliessen, schreibt der Schweizerisch-Liechtensteinische Gewerbetechnikverband suissetec in einer Mitteilung. Der Verband hat deshalb beim Eidgenössischen Strominspektorat Anzeige erstattet.

Suissetec seien 120 Fälle bekannt, bei denen Verdacht auf «Installieren ohne Bewilligung» bestehe. Die Subunternehmen, die für das EKS seit kurzem Solaranlagen installieren, hätten keine Bewilligung, heisst es bei suissetec. Ausserdem verstosse das EKS gegen die Unabhängigkeitspflicht, weil es durch die wirtschaftliche Verflechtung mit den Subunternehmen quasi ihre eigenen Anlagen überprüfe.

EKS prüft die Anzeige von suissetec

Die EKS werde «das Vorgehen der suissetec rechtlich prüfen lassen» und sich beim eidgenössischen Strominspektorat erkundigen, was gegen sie vorliege, schreibt das EKS in einer Stellungsnahme.