Zum Inhalt springen

Aufregung an der Uni Zürich Die Prüfungsfragen gab es vorab im Internet

Studenten der Wirtschaftswissenschaften konnten die Prüfungsfragen bereits vor dem Test in einem Internetforum einsehen.

Der Haupteingang der Universität Zürich
Legende: Keystone

Es sind schwere Vorwürfe, mit denen sich die Universität Zürich konfrontiert sieht. Die Fragen zur BWL-2-Prüfung an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät seien bereits im Voraus auf dem Uniboard-Forum zur Verfügung gestanden. «Wer während der Lernphase also mit dieser Prüfung gelernt hatte, hatte am Donnerstag einen sehr entspannten Tag», sagte ein Student gegenüber 20 Minuten online. Zudem sei die Prüfung fast exakt dieselbe gewesen wie im Vorjahr.

Grosser Unmut bei den Studenten

Dass Professoren die gleiche Prüfung mehrmals verwenden würden, sorgt bei den Studenten für rote Köpfe. Viele würden sich rechtliche Schritte überlegen und hätten beim Dekanat bereits Rekurs eingelegt, heisst es im Onlineartikel weiter. Auch der Fachverein Ökonomie (fvoec) kritisiert die Uni auf Facebook: Eine Prüfung fast eins zu eins aus den Vorjahren zu übernehmen, sei unprofessionell und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät unwürdig.

Kommentar des Verbands der Studierenden der Universität Zürich

«Es waren keine deckungsgleichen Prüfungen»

Die Universität Zürich nimmt in einem Schreiben Stellung zum Vorfall. Die Faktenlage werde derzeit sorgfältig geprüft, gemeinsam mit allen involvierten Stellen. Mit Studierendenvertretenden sei man bereits im Kontakt.

Klar sei allerdings bereits jetzt, dass die letztjährige und die diesjährige Prüfung nicht deckungsgleich waren. Die Hälfte der Fragen waren neu oder seien angepasst worden, heisst es in der Stellungnahme. Dass es zu Überschneidungen von Prüfungsfragen komme, sei im akademischen Umfeld üblich und zwecks Kontinuität und Sicherstellung des Anforderungsniveaus sinnvoll.

Die Veröffentlichung der Prüfungsfragen sei ein klarer Regelverstoss gewesen, rechtliche Schritten würden deshalb geprüft, teilt die Universität Zürich weiter mit. Ob die Prüfung wiederholt werde, sei derzeit noch unklar.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.