Bauarbeiterin auf Zürcher SBB-Baustelle tödlich verunglückt

Die junge Frau ist am Montagvormittag beim Bahnhof Zürich-Oerlikon von einem Zug erfasst worden. Die genauen Umstände des Unfalls sind noch nicht bekannt.

Der Unfall geschah kurz vor zehn Uhr, als sich eine 30jährige Angestellte einer Baufirma zusammen mit Kollegen im Gleisbereich aufhielt. Aus noch ungeklärten Gründen wurde die Frau von einer S6 erfasst, die von Zürich-Affoltern her in den Bahnhof Oerlikon einfuhr. Trotz sofortiger Hilfeleistungen erlag die Frau noch auf der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Die Unfall-Umstände werden von der Staatsanwaltschaft Zürich, von der Stadtpolizei Zürich und von der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle abgeklärt.

Ein Care-Team wurde für die Betreuung der Kollegen der Verunfallten beigezogen. Der Bahnverkehr zwischen Zürich HB und Flughafen war wegen des Unfalls mehrere Stunden behindert.