Baukran kippt in Uitikon auf das Dach eines Neubaus

Bei einer Baustelle in Uitikon ist am Dienstagmorgen ein mobiler Baukran gekippt und auf ein Hausdach gestürzt. Verletzt wurde niemand, doch es entstand ein hoher Schaden.

Der Kran liegt quer über der Strasse und auf dem Dach des unfertigen Gebäudes vis à vis.

Bildlegende: Kleiner Kran, grosser Schaden. zvg

Der Unfall passierte am Dienstagmorgen, kurz vor 9 Uhr in Uitikon-Waldegg. Arbeiter waren dabei, mit dem Baukran Glaspaletten abzuladen. Plötzlich kippte der Kran auf die Seite.

Glück im Unglück

Der Ausleger prallte dabei auf die Dächer der Neubausiedlung sowie auf die Schlierenstrasse, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Verletzt wurde niemand, doch es entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken.

Warum der Kran kippte, ist noch nicht bekannt. Die Kantonspolizei ermittelt zusammen mit dem Forensischen Institut Zürich und der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis. Wegen des Vorfalls musste die Strasse, die Uitikon und Schlieren verbindet, in beide Richtungen gesperrt werden. Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden.