Zum Inhalt springen

Baumfällaktion Zürich Jetzt gehts den alten Kastanienbäumen an die Wurzeln

Die rund 100-jährigen Kastanien an der Zürcher Seepromenade mussten heute gefällt werden.

Legende: Video Mit schwerem Gerät wurden heute 31 Bäume gefällt (22.11.2017) abspielen. Laufzeit 0:45 Minuten.
Vom 22.11.2017.

Am Zürcher General-Guisan-Quai sind am Mittwoch 31 weitere Bäume gefällt worden. Wegen Pilzbefalls und Fäulnis drohten die über 100 Jahre alten Bäume umzufallen. Aus Sicherheitsgründen mussten sie entfernt werden.

Die Stadt Zürich hatte die alten Bäume Anfang September untersuchen lassen und festgestellt, dass deren Standsicherheit stark mangelhaft ist und sich seit dem Frühjahr noch verschlechtert hat.Ursprünglich war geplant, den Kahlschlag zu vermeiden und nicht alle Bäume auf einmal zu fällen. Das stellte sich aber dann als zu gefährlich heraus. Im Frühling 2018 sollen neue, junge Bäume gepflanzt werden.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von antigone kunz (antigonekunz)
    folgendes möchte hier in die runde geben: stadtbäume, in 'privatbesitz', sollten wie menschen und tiere, die offensichtlich vernachlässigt werden, 'fremdplaziert' werden können. beim baum geht dies nur in besonderen fällen. denkbar wäre, wo solche stadtbäume, die über 3-5 Jahre nicht entsprechende baumpflege geniessen, von der stadt 'zwangsweise' gepflegt werden und die besitzerschaft, dann dafür aufzukommen hat. bäume sind öffentliches 'gut', auch wenn sie auf privatgrund stehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von antigone kunz (antigonekunz)
    den kastanien im stadtgebiet geht's schon lange schlecht. die bäume in zürich haben es nicht leicht. gleich bei mir kommt dieser tage einer der wenigen wallnussbäume weg. dies, weil die besitzerschaft es nicht fertigbrachte, ihm eine angemessene baumpflege angedeihen zu lassen. bäume, stadtbäume in 'privatbesitz' die aus gedankenlosigkeit oder geiz, nicht gepflegt werden, das empfinde ich als mangelde sorgfaltspflicht für die uns anvertrauten baumgenossen. sie verdienen es besser.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen