Rempler mit dem Referee Blindenbacher ist in Spiel 6 dabei

Der ZSC-Verteidiger Severin Blindenbacher wird für seinen Zusammenstoss mit dem Schiedsrichter nicht weiter sanktioniert. Er kann also am Donnerstag im entscheidenden Playoff-Spiel gegen den HC Lugano dabei sein.

Video «Blindenbachers Zusammenstoss wird hart bestraft» abspielen

Blindenbachers Zusammenstoss wird hart bestraft

0:19 min, vom 11.3.2017

Severin Blindenbacher von den ZSC Lions wird wegen eines Verstosses gegen die IIHF-Regel 116 (Schlag/Stoss gegen einen Schiedsrichter) während des Playoff-Viertelfinalspiels vom 11. März 2017 gegen Lugano für ein Spiel gesperrt und mit 1910 Franken gebüsst. Dies entschied die Disziplinarkommission.

Bei einem Konter Luganos stiess der 33-Jährige einen unvorteilhaft postierten Offiziellen um. Für die ZSC Lions hatte sich Blindenbacher in der strittigen Szene normal verhalten – der ZSC-Verteidiger habe den Linesman schlicht zu spät erkannt.

Blindenbacher hat diese eine Spielsperre bereits im 5. Spiel gegen die «Bianconeri» (1:2) verbüsst und kann damit am Donnerstag im 6. Duell wieder mittun.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14.3.17, 20:00 Uhr