«CR7» verzückt Zürcher Fans

Die Wahl zum Weltfussballer des Jahres hat am Montagabend Scharen von Fans vor den roten Teppich beim Zürcher Kongresshaus gelockt. Bei den Fussballbegeisterten stand vor allem ein Mann hoch im Kurs.

Der weltbeste Fussballer des Jahres heisst zum dritten Mal nach 2008 und 2013 Cristiano Ronaldo. CR7, wie der Spieler von Real Madrid genannt wird, war auch der klare Favorit bei den angereisten Fans. Sie feierten ihn bereits vor der Wahl frenetisch, als er aus seiner Limousine ausstieg.

Das Gedränge vor dem roten Teppich war riesig. Hunderte von Schaulustigen versuchten, ein Autogramm, ein Selfie oder auch nur einen Blick auf die internationalen Fussballgrössen wie Ronaldo, Messi oder Neuer zu erhaschen. Lange blieben die Stars nicht in Zürich: Ronaldo und Messi reisten nach der Gala in Privatjets wieder nach Spanien. Neuer tritt mit seinen Teamkollegen Arjen Robben und Philipp Lahm am Dienstagmorgen den Rückflug ins Trainingslager der Bayern nach Katar an.

Weitere Auszeichnungen

Neben Ronaldo wurden Weltmeister-Trainer Joachim Löw als Bester Trainer sowie die 26-jährige Mittelfeldspielerin Nadine Kessler als «Weltfussballerin des Jahres» ausgezeichnet.