David gegen Goliath auf dem Sportplatz Moos

Ein grosser Abend für den den FC Wettswil-Bonstetten: Der 1.-Ligist tritt im Schweizer Cup gegen den FC Thun an. Das ist eine sportliche, aber auch eine organisatorische Herausforderung für den Klub aus dem Säuliamt.

Jubelnde Spieler des FC Wettswil-Bonstetten

Bildlegende: Hatten es im Cup bereits einmal mit einem «Grossen» zu tun: 2012 spielte der FC Wettswil-Bonstetten gegen YB. Keystone

Eine intensive Zeit liegt hinter den Verantwortlichen beim FC Wettswil-Bonstetten. Für das Spiel im Cup-Achtelfinal gegen den FC Thun vom Mittwochabend musste der Klub extra ein Sicherheitskonzept erarbeiten und eine Sitzplatz-Tribüne für 700 Zuschauer errichten.

«Es gab viel zu tun, aber jetzt sind wir bereit», sagt Klub-Präsident Markus Fischer. Rund 1000 Tickets hat der 1.-Ligist für das grosse Spiel bereits verkauft. «Spielt das Wetter mit, dann kommen noch 600 bis 700 dazu», schätzt er.

Sportlich wäre es eine Sensation, wenn der FC Wettswil-Bonstetten gegen Thun gewinnen könnte. «Aber im Cup ist alles möglich», sagt der Klub-Präsident. «Wir müssen kämpfen und einen super Tag erwischen. Vielleicht haben wir Glück.» Das Spiel auf der Sportanlage Moos startet um 19.30 Uhr.