Der Dreamliner landet vorerst nicht mehr in Zürich

Aus der Traum: Nach massiven technischen Problemen fliegt die Qatar Airways bis auf weiteres nicht mehr mit den sogenannten «Dreamliner»-Flugzeugen der Boeing. Das bedeutet: das Flugzeug landet auch nicht mehr auf dem Flughafen Zürich.

Video «Die Schweizer Flugaufsicht zum Dreamliner-Grounding.» abspielen

Die Schweizer Flugaufsicht zum Dreamliner-Grounding.

2:14 min, vom 17.1.2013

Nach der Pannenserie beim Leichtbauflugzeug Dreamliner von Boeing
müssen die Maschinen vorerst am Boden bleiben. Dieser weltweite Flugstopp der US-Luftfahrtbehörde FAA hat zur Folge, dass auch die Qatar Airways vorerst nicht mehr mit dem Dreamliner fliegt. Der Entscheid betrifft auch Zürich, weil Qatar Airways seit letztem Montag mit dem Dreamliner Zürich anfliegt.

Grund für das Flugverbot sind wiederholte Probleme mit den Batterien des Flugzeugs. Am Mittwoch musste ein Dreamliner in Japan deswegen notlanden. Die FAA wolle der Gefahr eines Brandes vorbeugen, teilte sie mit. Bevor die Flüge wieder aufgenommen werden könnten, müsse nachgewiesen werden, dass die Batterien sicher seien.

Der