Der erste Ausflug von Nashörnchen Olmoti im Zoo Zürich

Vier Tage alt ist das Nashornkalb Olmoti. Und zum ersten Mal zeigte es sich dem Publikum. Mutter Samira war aber noch sehr vorsichtig und hielt sich im Hintergrund. Die Besucherinnen und Besucher brauchten deshalb viel Geduld.

Video «Scheues Nashörnli» abspielen

Scheues Nashörnli

2:20 min, aus Schweiz aktuell vom 2.1.2015

Wer früh im Zoo war, hatte Glück. Zwischen 8:30 Uhr und 9 Uhr zeigte sich Nashorn-Mutter Samira mit der kleinen Olmoti. Danach wurde es ihr zu laut und sie zog sich in den hinteren Bereich des Geheges zurück. «Nashörner sind generell nervöse Tiere», erklärt Zoo-Kurator Robert Zingg. Zudem sei Olmoti Samiras erstes Kalb. «Deshalb erschrickt die Mutter schnell und ist sehr vorsichtig.»

Die Besucherinnen und Besucher brauchten deshalb viel Geduld - und ein gutes Auge, um einen Blick auf das Nashorn-Kalb zu erhaschen. Kein Problem, fanden die meisten. «Das ist spannend - und gehört dazu, wenn man Tiere beobachten will», fand ein Vater, der mit seinem kleinen Buben im Zoo war.

Mehr zu Olmoti