Der FC Schaffhausen startet mit einem gestärkten Mittelfeld

Die Vorfreude ist gross: der FC Schaffhausen spielt nach zwei Jahren wieder in der zweithöchsten Spielklasse der Schweiz, in der Challenge League. Und die Saison startet mit einem starken Gegner: Der FC Schaffhausen empfängt im Stadion Breite den FC Winterthur.

Die Fussballmannschaft des FC Schaffahusen präsentiert sich als Gruppe

Bildlegende: Die Mannschaft des FC Schaffhausen schaut mit Zuversicht auf die neue Saison in der Challenge-League srf

Es war ein unrühmlicher Abstieg vor zwei Jahren, als der FC Schaffhausen in der ersten Liga spielen musste. Tempi passati - der FCS ist wieder in die Challenge League aufgstiegen. Das entscheidende Tor fiel im letzten Spiel der letzten Saison. Mit Freude, Zuversicht und mit grossen Erwartungen schaut die Mannschaft nun auf die neue Fussball-Saison, die am Wochenende beginnt.

Verstärkte Mannschaft und gesichertes Mittelfeld

Der FCS Trainer Maurizio Jacobacci wollte nichts dem Zufall überlassen. Die Mannschaft hat mit Patrick Rossini und Gianluca Frontino zwei Goalgetter, welche nicht nur Tore schiessen, sondern auch gut in die Mannschaft passen. Ausserdem hat der Club das Mittelfeld personell verstärkt. Die Mannschaft und ihr Trainer freuen sich denn auch auf den Samstag, wenn sie mit der Partie gegen den FC Winterthur die neue Fussball-Saison einläuten.