Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Der Flughafen beharrt auf höheren Gebühren

Der Preisüberwacher Stefan Meierhans verlangt vom Kanton Zürich, er solle sich für tiefere Flughafengebühren einsetzen. Dieser denkt aber nicht daran, sich in die harzig laufenden Verhandlungen zwischen Flughafen und Fluggesellschaften einzumischen. Der Flughafen will die Gebühren nämlich erhöhen.

Der Flughafen Zürich.
Legende: Der Flughafen Zürich. SRF

Im Flughafen Zürich sind die Gebühren um 25 Prozent höher als an anderen vergleichbaren Flughäfen. Eine Senkung werde sich auch auf die Ticketpreise auswirken, ist Preisüberwacher Stefan Meierhans überzeugt. Deshalb müsse sich der Kanton Zürich als grösster Einzelaktionär dafür einsetzen, sagt Meierhans.

Wettbewerb soll funktionieren

Bei der zuständigen kantonalen Volkswirtschaftsdirektion mag man diese Forderung nicht kommentieren, nur so viel: «Für den Kanton Zürich ist es vor allem wichtig, dass der Wettbewerb unter den Flughäfen spielt. Unserer Meinung nach spielt er», sagte Sprecher Jérôme Weber auf Anfrage des «Regionaljournals Zürich Schaffhausen».

Flughafen will höhere Gebühren

Der Flughafen ist derweil mit verschiedenen Fluggesellschaften am Verhandeln - allerdings nicht über tiefere, sondern über höhere Tarife. Die Verhandlungen würden harzig laufen, man hoffe aber immer noch auf eine Einigung, sagt Flughafen-Sprecherin Sonja Zöchling auf Anfrage. Eine Senkung komme aber nicht in Frage: «Wir müssen schliesslich die umfangreiche Infrastruktur refinanzieren.» Kommt keine Einigung zwischen Flughafen und Fluggesellschaften zustande, muss der Flughafen beim Bund einen neuen Gebührenvorschlag einreichen. Die neuen Gebühren gelten ab 2014.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M.Cattaneo, Schwerzenbach
    Der Flughafen Zürich vergisst wohl, dass er von den Passagieren lebt und nicht umgekehrt. Und wohin fliessen den die horrenden Parkgebühren? Die Verantwortlichen täten besser daran sich um das Chaos auf den Vorfahrten zu kümmern und nicht immer neue Schikanen sprich Barrieren zu installieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alexander, Dressler
    Man mag sich wirklich fragen, wohin die 40.50Fr. Taxen fliessen, denn die Bodenabferigung übernehmen Handlingagents, die von den Airlines bezahlt werden - da bleibt nicht viel. Ich wäre ja schon sehr froh, wenn dafür wenigstens die Toiletten sauber wären. Mir tun mehr die Airlines, allen voran die SWISS leid, die diese Kosten auf den Konsumenten verkaufen muss - und die Lande- sowie Groundgebühren sind sicher nicht günstig im europäischen Vergleich. Die Taxen in FRA sind 20Fr und MUC 24Fr
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von S. Sugano, Therwil
    Eine verdammte Frechheit vom Flughafen Zuerich (ZRH). Als Fluggast zahlt man nicht nur mehr, sonder muss sich mit happigen Preisen beim Abflug, Ankuft und besonders Parking herumschlagen, und jetzt solles noch TEUER werden? Gehts noch? Zudem gibt es nicht mal Gratis WLAN am Airport, nein, dass zahlt man sogar und zwar massiv. Kurz, man wird Abgezockt wo es nur geht. Eine erhoehnung nehme ich nicht hin, da fahre ich lieber mit der Bahn nach Frankfurt und fiege von da, Pecht gehabt Zuerich...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen