Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen «Der Standort Bülach ist zu teuer für die Produktion»

Anja Landert, Verwaltungsratspräsidentin der Landert Motoren AG, sieht die Verlagerung der Motoren-Produktion von Bülach nach Tschechien als einzige Möglichkeit, die Familien-Firma zu erhalten. Die Produkte seien wegen des starken Frankens über einen Drittel teurer geworden.

Anja Landert, Verwaltungsratspräsidentin der Landert Motoren AG, im Radio Studio Zürich.
Legende: Anja Landert, die VR-Präsidentin der Landert Motoren AG, muss bis 2015 hundert Stellen in Bülach abbauen. SRF

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über diesen Stellenabbau zu informieren, war für Anja Landert kein einfacher Schritt. Die Reaktionen waren jedoch, trotz schwieriger Situation, äusserst positiv und stimme die 41jährige Verwaltungsratspräsidentin der Landert Motoren AG positiv.

Die ersten Fragen bei der Informationsveranstaltung hätten der Firma gegolten. Das lasse sie für die Zukunft hoffen, erklärte Anja Landert als Regionaljournal Wochengast. Sie erklärt aber auch, weshalb sie sich für diesen schwierigen Weg entschieden hat und was sie mit dieser Firma verbindet, die sie in dritter Generation führt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ernst Jacob, Moeriken
    Alle Schweizer Betriebe, soweit diese nicht in der 'höchsten' Kategorie mitspielen, werden früher oder später von dieser 'Entwicklung' betroffen sein. Dies sollte auch langsam denen klar werden, die sich immer noch dafür einsetzen, noch ein paar Millionen 'Neuer' ins Land zu lassen, damit man noch möglichst lange weiter alles 'zubauen' kann. Frei nach dem Motto, nach der Bauindustrie die Sintflut...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Carl Angst, Dübendorf
      Herr Ernst Jacobs, Sie sprechen mir aus dem Herzen, die Schweiz ist ein Land für maximal 7.2 Millionen Einwohner, also das heisst wir haben jetzt schon mit 8 Millionen Einwohnern 800 000 Einwohner oder 10 Prozent zuviele Menschen in unserem kleinen Land!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen