Zum Inhalt springen

Dickens in Zürich «A Christmas Carol» für Filzstift und Flöte

Das Zürcher Ensemble für Neue Musik gibt der alten Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens eine neue Note.

Legende: Video Charles Dickens einmal anders (18.12.2017) abspielen. Laufzeit 1:42 Minuten.
Aus News-Clip vom 18.12.2017.

«Weihnachtsmusik für sechs Musiker und Actionzeichner»: So bezeichnet das Ensemble für Neue Musik seine Neuinterpretation des Dickens'schen Weihnachtsklassikers. Mit Flöte, Klarinette, Geige, Cello, Klavier und Schlagzeug begleitet das Ensemble die Zeichnungen des Comic-Künstlers Ulrich Scheel. Er zaubert die Charaktere und Szenen der 200-jährigen Geistergeschichte im Miller's Studio mit dem Filzstift live auf Papier (siehe unser Video von der Probe). Die Musik zum Märchen stammt vom Zürcher Komponisten Walther Giger.

Die Verwandlung des Ebenezer Scrooge

«A Christmas Carol» erzählt die Geschichte des kaltherzigen und verbitterten Geschäftsmanns Ebenezer Scrooge, der Weihnachten verachtet. Im Traum erscheint ihm sein verstorbener Geschäftspartner, der ihm drei Geister schicken will, um ihn vor der Zukunft zu warnen. Die Geister nehmen Scrooge auf unangenehme Reisen mit und öffnen ihm die Augen. Am Weihnachtstag beschliesst Scrooge deshalb, sein Leben zu ändern: Er wird zum hilfsbereiten Wohltäter.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.