Planespotting in Rümlang «Die Geräusche, die Technik – das fasziniert»

Für die sogenannten Planespotter sind Flugzeuge nicht einfach ein Transportmittel oder gar ein Ärgernis. Im Gegenteil. Flugzeuge faszinieren sie. Beim Flughafen Zürich eröffnet ihnen jetzt eine Plattform neue Aussichten.

Der echte Planespotter lässt sich auch von strömendem Regen nicht abhalten. «Flugzeuge sind seit jeher eine Attraktion für mich und meine Familie», sagt ein Spotter dem «Regionaljournal». Fliegen sei eines ihrer Hobbys.

Neue Aussichtsplattform für Trainspotter am Flughafen Zürich

Bildlegende: SRF

Nun gibt es für die Planespotter am Flughafen Zürich eine neue Aussichtsplattform. Der Flughafen gab dafür 200'000 Franken aus. Ein Dank an die Fangemeinde, heisst es von offizieller Seite. «Die Spottergemeinde ist für uns wichtig, weil sie uns regelmässig kritisiert – und manchmal lobt.» Ein Lob von den Spottern sei viel wert, so ein Flughafensprecher.

Die neue Aussichtsplattform am Flughafen Zürich

Bildlegende: SRF

Eine besondere Attraktion: Der Heligrill. Ein Imbissstand, gebaut aus einem echten, russischen Helikopter mit Jahrgang 1969, samt eingebauter Küche. In Einzelteile zerlegt wurde der Original-Helikopter per Lastwagen von Riga nach Rümlang transportiert.

Ein Helikopter umgebaut zum Imbisstand

Bildlegende: SRF

Aus dem Helikopterfenster werden Hamburger gereicht. Der echte Planespotter kommt aber natürlich wegen der Maschinen, nicht wegen der Verpflegung. «Uns faszinieren die Geräusche, die Technik, das ganze Drum und Dran, sagt ein Spotter.

Hamburger im Imbisstand am Flughafen

Bildlegende: SRF

(kerf; Regionaljournal Zürich Schaffhausen; 17:30 Uhr)