Die soziale Metzgerei

In der Privatwirtschaft herrschen Leistungsdruck und Stress. Viele Betriebe schrecken deshalb davor zurück, Menschen mit Behinderung mitarbeiten zu lassen. Der Chef der Zürcher Grossmetzgerei Angst stellte trotzdem zwei behinderte Mitarbeiter ein – gegen den grossen Widerstand des Kaders.

Mit Stolz gehen Hamidu Camara und Florian Widmer täglich früh um sieben Uhr zur Arbeit. Seit knapp einem Jahr sind die beiden jungen Männer Mitarbeiter der Metzgerei Angst, zu Beginn erledigten sie Hilfsarbeiten, inzwischen aber sind sie in die Produktion eingespannt. Hamidu und Florian stecken Spiesschen und sorgen für zartes Fleisch, ganz wie die anderen Angestellten. Früher arbeiteten sie in einer geschützten Werkstätte, nun müssen sie mit Zeitdruck umgehen.

«Vorbildliches Konzept»

Betriebsleiter Walter Moser war zu Beginn äusserst skeptisch: «Ich glaubte nicht, dass wir Menschen aus dem Heim in den Betrieb nehmen können, beim grossen Druck, der heutzutage in unserer Branche herrscht.» Patron Urs Angst aber wollte es wagen, er setzte sich gegen den Widerstand des Kaders durch.

Heute freut er sich, dass der Erfolg ihm recht gibt: «Inzwischen ist das eine absolute Win-Win-Situation. Die beiden jungen Männer sind zufrieden und wir sind es auch!» Auch Daniel Flueler von der Stiftung RGZ, die die beiden jungen Männer in der Metzgerei platzierte und die Verantwortung für sie trägt, ist vom Projekt überzeugt: «Unsere beiden Klienten gewannen enorm viel Selbstsicherheit und auch der Betrieb kann profitieren; ich halte das für ein vorbildliches Integrationsprojekt».

Kader hat umgedacht

Betriebsleiter Walter Moser hat komplett umgedacht. «Inzwischen sind das zwei wertvolle Mitarbeiter, die ihr Bestes geben und unseren Betrieb bereichern, ich bin positiv überrascht», sagt er.

Hamidu und Florian sind glücklich. Als Mitarbeiter der Metzgerei erhalten sie viel Wertschätzung und fühlen sich im besten Sinne integriert. «Die Arbeit ist streng», sagt Hamidu Camara, «aber ich gehe zufrieden nach Hause.»

Video «Soziale Metzgerei» abspielen

Soziale Metzgerei

4:36 min, aus Schweiz aktuell vom 20.2.2014